#1 Malawi tragend von Andre 29.01.2009 16:19

avatar

Moin ich glaube eine von meinen Trewavasae thumbi west ist tragend sie hat so unterm Maul einen Sack habe es heute gesehen .
Nun überlege ich ob ich sie gleich rausnehme oder noch warte .
Was meint ihr auf jeden Fall mache ich das Becken schon mal klar .
Und welchen Futter muß ich denn haben zum auffüttern der kleinen dann ?
Und setze ich die werdente Mutti alleine in das becken oder nicht ?

#2 RE: Malawi tragend von Andre 29.01.2009 17:51

avatar

DANKE !!

#3 RE: Malawi tragend von Malawi-Danny 29.01.2009 17:58

Hallo andre

Schließe mich vollkommen Stefan an,genau so mache ich es auch.

#4 RE: Malawi tragend von Andre 29.01.2009 19:13

avatar

Ich habe die werdende mutti jetzt schon in einem anderen becken .
schadet doch nicht oder ? frist die denn jetzt in der zeit normal weiter oder nicht habe mal gehört das die so lange die kleinen im maul sind nichts fressen .
Ich hoffe das es auch so ist und ich nicht alles um sonst gemacht habe jetzt .



lg Andre

#5 RE: Malawi tragend von beela 29.01.2009 19:22

Hallo,

also wenn ich die Jungfischen haben will, dann mach ich das meistens auch wie Stefan es schon geschrieben hat, denn nur so find ich kann man ein Weibchen wieder in eine Gruppe setzen ohne dass es dann angegangen wird oder sich wieder erst neu eingewöhnen muss.
Bei speziellen Fischen hilft schon mein Eimertrick - funktioniert aber nicht immer und nicht bei allen.

Es gibt Weibchen die fressen während sie ihreJungen austragen - es gibt aber auch welche die fressen eben nicht - einfach mal ausprobieren. Verhungern wird sie aber definitiv nicht.

#6 RE: Malawi tragend von tanteg 29.01.2009 19:29

avatar

hättest das Weibi schon noch im Gemeinschaftsbecken lassen können.... Kann passieren, dass sie durch das Umsetzen die Eier nicht ausbrütet....
Normalerweise wartet man 2-3 Wochen (je nach Brutzeit) bis man die Jungen sieht und separiert sie dann.....Je länger man mit dem Umsetzen wartet, umso schneller spuckt sie dann aus und man kann sie zügig zurücksetzen....
Ich persönlich halte nichts vom ausschütteln...... Meine Weibis haben immer 5 min nach dem Umsetzen ausgespuckt und sie konnte relativ schnell zurückgesetzt werden Ich habe sie immer noch etwas bei ihren Jungen gelassen und viellecht nach 1 Stunde zurück gesetzt....

Wenn man die Jungen im Maul sehen kann, dann nimmt das Weibi ggf. auch kleine Nahrung auf. Konnte das bei all meinen Weibern beobachten. Ich glaube, dass sie aber nur die Jungen füttern und selbst nichts zu sich nehmen

Viel Glück

#7 RE: Malawi tragend von beela 30.01.2009 08:57

Die Weibchen, je älter sie sind, desto häufiger fressen sie auch während der Brutzeit.
Ich habe eine Pseudotropeus elongatus mpanga Dame die frisst schon wenn sie noch Eier im Maul hat - allerdings nur sehr langsam. Wenn sie dann nen kleinen Brocken Futter hat dann kann man sehr gut beobachten wie sie das Futterstückchen durch die Eier dirigiert. Naja die Gute ist aber auch schon 9 Jahre also schon eine erfahrene Mama die im Normalfall alle 5 Wochen so um die 10-18 Jungtiere bringt. Schon sehr zuverlässig die kleine.

#8 RE: Malawi tragend von Andre 30.01.2009 09:57

avatar

naja ich glaub das sind die ersten die sie bringt .
und ich hoffe das ich jetzt keinen fehler gemacht habe hmmmm mist hät ich nur gewartet mit dem umsetzten .
naja is halt nicht nur das erste mal fr die fischi´s ist auch mein erstes mal mit den fischi´s .



lg andre

#9 RE: Malawi tragend von Esslinger 30.01.2009 16:09

Hey Andre ich drück dir alle daumen,das es mit deinen jungen hinhaut grüßle conny

#10 RE: Malawi tragend von Andre 30.01.2009 16:20

avatar

Danke Conny !

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz