#1 Versuch mit Hygrophila corymbosa.... von MiTa70 26.05.2010 22:36

avatar

Hallo zusammen,

hab vor ca einer Woche versuchsweise mal eine Hygrophila corymbosa (Riesenwasserfreund) in mein
Becken gesetzt. Ich hab von einem Bekannten einen Seitentrieb mitgenommen weil mir die Pflanze bei
Ihm sehr gut gefallen hat. Den Trieb habe ich dann einfach in den Kies im Hintergrund gesteckt und siehe da
er ist nun nach wenigen Tagen schon verwurzelt, zudem hat er alle Blätter die emers (aus dem Wasser waren) behalten
und am Stengel treibt er bereits neue Blätter nach. Somit ist dies eine schnellwachsende und wie ich finde sehr schöne
Pflanze die auch Algen gut paroli bieten dürfte. Meine Mbunas lassen sie bis jetzt in Ruhe und auch die Welse richten bisher
keine Schäden an. Bin gespannt wie sie sich weiterentwickelt. Werde weiter darüber berichten.....
hier mal ein Bild: (die kleinen Löcher rechts waren schon da)

#2 RE: Versuch mit Hygrophila corymbosa.... von Maris 27.05.2010 11:33

sieht echt super aus ;)
bin schon gespannt auf deine weiteren berichte

#3 RE: Versuch mit Hygrophila corymbosa.... von Mandy 27.05.2010 11:38

avatar

Da bin ich auch auf weitere Erfahrungen gespannt. Meine Fische fressen nämlich gerne Grün.

#4 RE: Versuch mit Hygrophila corymbosa.... von MiTa70 27.05.2010 11:42

avatar

Hallo,

also bis jetzt kein Problem. Das gute ist auch dass die Stengel recht hart und stabil sind und wie gesagt Blätte treibt sie recht
schnell aus.... Was ich noch nicht erwähnt hatte: wer Platz hat und keine Abdeckung oben drauf hat kann sie aus dem Wasser
wachsen lassen wo sie dann rosa Blüten ansetzt, sieht toll aus. Ich selbst hab leider Abdeckungen drauf und werd sie dann
entsprechend schneiden, was sie absolut verträgt.

#5 RE: Versuch mit Hygrophila corymbosa.... von Mandy 27.05.2010 12:02

avatar

Ich würde mich bereit erklären, wenn Ableger da sind, welche zu nehmen! ;-) Ich stehe doch so auf Grün!

#6 RE: Versuch mit Hygrophila corymbosa.... von MiTa70 27.05.2010 12:35

avatar

siehst Du, ich auch... darum experimentier ich auch gerne damit..... und, ich hab meine Procambarus alleni Dame aus dem Becken genommen.
Sie hat mir schon zwei Männer verspeist und sämtliche Pflanzen angesäbelt. Nun sitzt sie im Ausweichbecken wo sie Ihr Unwesen treiben kann.
Die einzige Pflanze die mir Fische verschandelt haben waren Echinodorus bleheri, an die sind die Welse mit Vorlliebe dran und haben die Blätter leergesaugt....
und dazu noch die Krebsdame die dann immer wieder Blätter abgemäht hat....
Natürlich bekommst Du Ableger von mir.... sobald sie etwas mehr gewachsen ist...

#7 RE: Versuch mit Hygrophila corymbosa.... von tanteg 27.05.2010 12:44

avatar

da begebe ich mich doch gleich mal auf die Suche.....klingt echt gut....ich hätte ein wenig Platz, wo die Pflanze sogar rauswachsen könnte....muss man mal probieren....Danke für den Tipp

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz