Seite 2 von 3
#16 RE: teilwasserwechsel von Aqua-Lu 26.02.2009 19:37

Das mit dem Salz ist gar nicht so schlecht. Damit machst du eigentlich auch nicht wirklich Salzwasser aus deinem Becken nicht mal Brackwasser. Einige Pilze und Schmarotzer gedeihen nicht so gut im "Salzwasser".
Gesunde Fische mit besten Bedingungen gehalten benötigen das nicht aber wenn man sich mal mit einer Neuerwerbung ein paar Parasiten eingeschleppt hat kann man mitunter mit dem Salz schon mal was ausrichten, das sich das ganze nicht noch verstärkt.
Da braucht man dann nicht gleich die ganze Chemiepalette aufzufahren. Es macht sich aber gut das Salz vorher aufzulösen.
Ach ja die Pflanzen stört das wenige Salz übrigens im Normalfall auch nicht.
Grüße Lu

#17 RE: teilwasserwechsel von Aqua-Lu 26.02.2009 19:42

Ach ja wollte noch sagen es ist besser das Salz nicht alles an einem Tag ins Becken zu geben. Es ist besser wenn die Fische sich über mehrere Tage daran gewöhnen. Es schadet dann auch nicht das Salz immer beizugeben, man merkt auch am Besatz keine Veränderungen. Ich nehme aber kein Salz mehr ins Becken, Früher schon.
Grüße Lu

#18 RE: teilwasserwechsel von Tropheus22 26.02.2009 19:43

Zitat von tanteg
.....ich habe gute Erfahrungen so, deshalb mache ich es.....



aber auch noch keine ohne diese Zugabe nach dem Wasserwechsel
Wie gesagt wenn Verletzungen oder irgenwelche Geißeltierchen (warum auch immer) is das schon in Ordnung.

Gruß Daniel

#19 RE: teilwasserwechsel von hevox 26.02.2009 19:50

hey leuz

ich mach salz rein jod freies salz..imma wenn ich bei das becken umstele ca alle 6 monate ein großer kochlöfel mehr net...


gruss johannes

#20 RE: teilwasserwechsel von tanteg 26.02.2009 20:11

avatar

doch, ich habe auch die Erfahrung ohne die Zugabe von Salz.....ich habe anfänglich nie Salz benutzt, da hatte ich aber auch noch nicht den riesen Besatz......Ich erfuhr von dieser Möglichkeit von einem Freund, habe mich dann belesen und auch von Händlern beraten lassen.....seither nehme ich es ab und an (s.o)
Ich stellte fest, dass ich seither eben Geißeltierchen leichter losbrachte (von den Fischen natürlich ) und Verletzungen schneller heilen....

#21 RE: teilwasserwechsel von Tropheus22 26.02.2009 20:23

Ach Daniela wir drehen uns doch im Kreis
Mach das mal wenn du Probleme hast. Das is ja vollkommen richtig.
Aber es ging ja eigentlich um Pinos Becken und nicht um dein "von aggressiven Tieren" vollgepacktes Becken (is nur Spaß). Wenn seine Haltungsbedingungen optimal sind dann brauch er auch kein Salz für irgendwas.
Und wenn du, liebe Daniela ,bei deinem Kasten mal "ausgemistet" hast, und der Besatz zum Becken paßt,
gibts keine Verletzungen, es muß kein Streß gemindert werden, keine Schleimhaut gereizt werden usw. und das Salz kommt wieder ans Essen

beste Grüße Daniel

#22 RE: teilwasserwechsel von tanteg 26.02.2009 20:32

avatar

ja ausmisten ist leichter gesagt als getan......kann mich doch nicht trennen....sind alle soooo schön....

Ich würde halt gerne ne Gruppe aceis loswerden, die vermehren sich wie die Ratten....und komischerweise kommen deren Junge im Becken immer wieder durch.....
alle anderen sollen bei mir alt werden.....
achso...neues bzw. weiteres Becken kommt nicht in Frage....da hab ich ne Scheidung am Hals

#23 RE: teilwasserwechsel von PinoPower 26.02.2009 20:38

avatar

Ok danke für eure infos
ich mache jetzt ein bisschren salz rein.
Weil ich habe auch ein ziemlich agressives becken.
kann mich auch nicht trennen

#24 RE: teilwasserwechsel von Tropheus22 26.02.2009 20:41

Zitat von tanteg

achso...neues bzw. weiteres Becken kommt nicht in Frage....da hab ich ne Scheidung am Hals



manchmal is sowas auch nich schlecht
Nee nee. So "Wesen" wie dich kenn ich Die armen Tiere. Ich weiß. Ich weiß.
Aber du tust den auch keinen Gefallen wenn sie in deiner Kiste Dresche kriegen oder der eigentliche Besatz
Versuchs doch mal in Kleintierbörsen. Oder schick sie Bernd. Der bringt sie schon an den Mann

Gruß Daniel

#25 RE: teilwasserwechsel von tanteg 26.02.2009 20:49

avatar

@ Tropheus

momentan gehts noch.... sind knapp 70 Tiere bei knapp 1000l, dafür gibts relativ wenige Reibereien......

neee neeee trennen tu ich mich nicht...habs meiner Freundin versprochen, dass sie sie bei mir weiterhin bewundern darf.....

wie gesagt, die einzigen an die ich mein Herz nicht verloren habe , sind die Aceis "white tail"

was hast du so drin ? hast du schon mal Fotos eingestellt.....gucke doch soooo gerne Bilder....

#26 RE: teilwasserwechsel von Tropheus22 26.02.2009 20:50

Zitat von PinoPower
Ok danke für eure infos
ich mache jetzt ein bisschren salz rein.
Weil ich habe auch ein ziemlich agressives becken.
kann mich auch nicht trennen



scheinbar hast du es leider nicht verstanden
Du solltest versuchen deinen Besatz,in Anzahl und Zusammenstellung, so zu optimieren das der kleine Glaskasten ein funktionierendes System darstellt. Denn dann sind alle Gesund und Widerstandsfähig weil kein Streß entsteht. Und keiner brauch irgend ne Kur.


beste Grüße Daniel

#27 RE: teilwasserwechsel von PinoPower 26.02.2009 20:58

avatar

ja eigentlich gabt es ja kein stress, bis vor kurzem als ein Pseudotropheus zebra
aus einem weibchen plötzlich ein männchen geworden ist.

#28 RE: teilwasserwechsel von Tropheus22 26.02.2009 21:08

@ Daniela

70 Stück auf 1000l wäre bei Tropheus die Formel für den Einsteiger
Ich hab da keinen Plan bei Malawis. Ich beles mich da nich sonderlich
Also weiß da keine Anzahl und Zusammenstellungen.

Bei mir schwimmen 1/5 Simochromis Diagramma, 5/6 Tropheus Polli, 1/1 Petrochromis Famula Tembwe, 1/0 Neolamprologus Tretocephalus und ein , eigentlich nur in Pflege genommenes, Petrochromis Kasumbe Weibchen.
Letztere muß aber auch mal weichen. Die Zicke macht ganz schön Streß wenn sie rollig is
Mit Fotos muß ich mal schauen. Da bin ich Muffel. Aber ich versuch mich zu bemühen

Gruß Daniel

#29 RE: teilwasserwechsel von Spongebob 26.02.2009 22:02

avatar

Also wenn überhaupt, dann nur wenn ein ständiges scheuern der Fische an den Steinen zu beobachten ist. Denk aber da hilft erstmal ein WW.

#30 RE: teilwasserwechsel von Maik83 27.02.2009 00:21

Zitat von PinoPower

ich mache jetzt ein bisschren salz rein.
Weil ich habe auch ein ziemlich agressives becken.



Aggressives Becken??
Wie groß ist dein Becken denn?? Und wie siehts mit dem Besatz aus??

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz